September022018
22. LANDESWASSERWEHR-LEISTUNGSBEWERB IN FÜRSTENFELD 18:09 Uhr // STEIERMARK // Autor: BR Thomas Meier, MA
Der Landesfeuerwehrverband Steiermark führte vom Freitag, den 31. August bis Samstag, den 1. September 2018 den nunmehr 22. Landeswasserwehr-Leistungsbewerb durch. Austragungsort war Fürstenfeld.

START
Gestartet wurde Freitag, am frühen Vormittag. Die Zillen „rannten“ bis kurz nach 18.00 Uhr auf der Feistritz. Am frühen Morgen, kurz nach 6.00 Uhr in der Früh, wurde der Bewerb am Samstag (1.9.) fortgesetzt, um allen teilnehmenden Zillenfahrerinnen und Zillenfahrern ihren Start bis zum späten Nachmittag zu ermöglichen.

603 ZILLENSTARTS
Hunderte Feuerwehrmitglieder aus Nah und Fern stellten ihr Können beim 22. Landeswasserwehr-Leistungsbewerb in Bronze bzw. Silber sowie beim 20. Bewerb um das Landeswasserwehr-Leistungsabzeichen in Gold unter Beweis und unterstrichen damit die Wertigkeit des Sachgebietes „Wasserdienst“ im umfassenden Aufgabenspektrum der Feuerwehren.
In Summe wurden in der Bewerbsverwaltung 603 Zillenstarts in den Kategorien Bronze, Silber und Gold bzw. in den daraus resultierenden unterschiedlichen Wertungsklassen (z.B. Gold Disziplin, Meisterklasse, Zillen Einer Meisterklasse, mit/ohne Alterspunkte etc.) erfasst.
Das 518-köpfige Teilnehmerfeld aus der Steiermark sowie aus den Bundesländern Ober- und Niederösterreich sowie aus Kärnten gab in den vergangenen zwei Tagen beim Landeswasserbewerb sein Bestes und ging aus sportlicher Sicht teilweise bis an seine persönlichen Grenzen. Denn, während sich die Feistritz am ersten Bewerbstag noch von ihrer besten Seite zeigte, bot sich am Samstag mit Regen, Wind und starker Strömung ein völlig anderes – und vor allem herausforderndes – Bild.

SIEGEREHRUNG
Krönender Abschluss dieser zweitägigen Bewerbsveranstaltung war die Siegerehrung, die mit dem Beginn um 18.00 Uhr.
Die Schlusskundgebung mit Siegerverkündigung wurde witterungsbedingt in das Festzelt verlegt. An eine sonst übliche und entsprechend feierliche Würdigung der Sieger, mit Antreten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf dem Fürstenfelder Hauptplatz, war am späten Samstagnachmittag witterungsbedingt leider nicht zu denken.

EHRENGÄSTE
Zahlreiche Ehrengäste wohnten der Schlussfeier bei. In Vertretung von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer konnte von Landesbewerbsleiter ABI d. F. Robert Zach und seinem Stellvertreter BI d. F. Attila Dirnberger, der Abgeordnete zum Landtag Steiermark, Hubert Lang, begrüßt werden. Weitere Ehrengäste waren der Nationalratsabgeordnete Dipl. Ing. Christian Schandor, der burgenländische LAbg. Ewald Schnecker, Hofrat Mag. Harald Eitner - Leiter der Fachabteilung Katastrophenschutz, Fürstenfelds Bürgermeister Werner Gutzwar mit den beiden Vizebürgermeistern Franz Jost und Johann Rath, Dipl. Ing. Franz Hippacher von der BH Hartberg-Fürstenfeld – nebst den vielen Repräsentanten des heimischen und nationalen Feuerwehrwesens, mit Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter LBDS Erwin Grangl und der für das Bewerbswesen im LFV Steiermark zuständige Referatsleiter, Landesfeuerwehrrat Helmut Lanz.

Fotos: LFV, Franz Fink

518 Teilnehmer aus der Steiermark sowie aus den Bundesländern Ober- und Niederösterreich sowie aus Kärnten nahmen am Landeswasserwehr-Leistungsbewerb in Fürstenfeld teil

Reges Treiben im Zuge der Info-Ausgabe

Groß wer der Ehrgeiz bei den Zillenteams

Die Ehrengäste bei der Siegerehrung

Die begehrten Trophäen

Die Siegerehrung musste aus wegen der schlechten Witterung ins Festzelt verlegt werden

Besuchen Sie uns auf facebook

 

 

FireGuide 2017

Österreichs größter
Feuerwehr-Marktplatz


Printausgabe

14. internationaler Frauentaler Herbstlauf!

Teilnehmerrekord beim Frauentaler Herbstfarbenlauf 2018!

Ergebnislisten

... zum aktuellen Video

BLAULICHT-Archiv

 

 

BLAULICHT online lesen:

Im Archiv finden Sie – bis auf die drei letzten Ausgaben – alle BL-Magazine bis 2013.

Grafik-Downloads

Foto-Download

Abo-Service

Abo gefällig?

Abonnieren Sie die größte
Fachzeitschrift für Brandschutz
und Feuerwehrtechnik

Abonnement bestellen...

Kontakt

Redaktion Blaulicht
Tel.: +43 316 - 69 63 90
Fax: +43 316 - 69 63 80

E-Mail-Redaktion:
redaktion@blaulicht.at

E-Mail-Werbung:
werbung@blaulicht.at

E-Mail-Abo:
aboservice@blaulicht.at