November122017
ATEMSCHUTZABSCHNITTSÜBUNG DES ABSCHNITTES 2 – EIBISWALD 20:45 Uhr // BFV DEUTSCHLANDSBERG // Autor: Marcel Stelzer
Am 11. November 2017 fand die diesjährige Atemschutzabschnittsübung des Abschnittes 2 – Eibiswald statt. Dabei beübten insgesamt 13 Feuerwehren im Brandhaus in Pirkhof den Ernstfall.

HINDERNISSE
Um die Übung so herausfordernd wie möglich zu gestalten, hat die FF Pirkhof im inneren des Gebäudes Hindernisse aufgebaut, welche es zu bewältigen galt. Dabei musste man im stark vernebelten Raum die Ruhe bewahren und sich bis zum Einsatzort durchkämpfen. Insgesamt wurden drei unterschiedliche Übungsszenarien ausgearbeitet.

13 FEUERWEHREN
An der Abschnitts-Atemschutzübung hatten 13 Freiwillige Feuerwehren des Abschnittes Eibiswald (FF St. Ulrich im Greith, FF Hörmsdorf, FF Wernersdorf, FF Wies, FF Soboth, FF Vordersdorf, FF Wielfresen, FF Pölfing Brunn, FF Pitschgau - Haselbach, FF St. Oswald ob Eibiswald, FF Lateindorf und die FF Steyeregg) sowie die Freiwillige Feuerwehr Oberhaag teilgenommen.

WLF UND ATEMSCHUTZCONTAINER
Da manche Feuerwehren mit mehreren Atemschutztrupps vor Ort waren, mussten die Atemschutzflaschen am Übungsort aufgefüllt werden. Dies wäre ohne dem WLF und dem Atemschutzcontainer, die bei der Betriebsfeuerwehr Magna Powertrain stationiert sind, nicht möglich gewesen.  

VORBEREITUNG UND ABWICKLUNG
Die Vorbereitung und Abwicklung der Übung wurde vom Abschnittskommandanten ABI Karl Koch zusammen mit Abschnitts-Atemschutzbeauftragten BM Siegbert Pinter durchgeführt. Beide waren bei der Übung den ganzen Tag über in Pirkhof anwesend und beobachteten das Geschehen.
Ein Dank gilt auch der FF Pirkhof mit Thomas Herunter und seinem Team für die Vorbereitung und Betreuung der Szenarien.

Fotos: FF Pirkhof

Die Atemschutzübungsstrecke der FF Pirkhof

Reges Treiben herrschte am Atemschutzsammelplatz

Der Atemschutzcontainer der Betriebsfeuerwehr Magna Powertrain

Manche Feuerwehren waren mit mehreren Atemschutztrupps vor Ort

Besuchen Sie uns auf facebook

 

 

FireGuide 2017

Österreichs größter
Feuerwehr-Marktplatz


Printausgabe

Beschuss

Brandversuch in der FWSZ-Lebring am 14. September. Im Rahmen des Brandschutztages 2017 beschießt das ESK Cobra Acetylengasflaschen. 

Video: Blaulicht/Christof Oswald

Sponsoren

BLAULICHT-Archiv

 

 

BLAULICHT online lesen:

Im Archiv finden Sie – bis auf die drei letzten Ausgaben – alle BL-Magazine bis 2013.

Grafik-Downloads

Foto-Download

Abo-Service

Abo gefällig?

Abonnieren Sie die größte
Fachzeitschrift für Brandschutz
und Feuerwehrtechnik

Abonnement bestellen...

Kontakt

Redaktion Blaulicht
Tel.: +43 316 - 69 63 90
Fax: +43 316 - 69 63 80

E-Mail-Redaktion:
redaktion@blaulicht.at

E-Mail-Werbung:
werbung@blaulicht.at

E-Mail-Abo:
aboservice@blaulicht.at