August072017
BEZIRK LIEZEN: AUFRÄUMARBEITEN 13:13 Uhr // BFV LIEZEN // Autor: OBI d.V. Christoph Schlüßlmayr
Die Feuerwehren des Bezirkes Liezen hatten auch am 5. August alle Hände voll zu tun, um Häuser wieder bewohnbar und Straßen wieder frei zu machen.

STRASSENSPERREN
Seit den frühen Morgenstunden laufen die Aufräumarbeiten, vor allem in den zum Katastrophengebiet erklärten Gemeinden Irdning-Donnersbachtal, Öblarn und Sölk, auf Hochtouren. Obgleich jedoch die Hauptverkehrswege wieder freigemacht wurden, sind diese durch Unterspülungen bzw. teilweiser Zerstörung nach wie vor nicht befahrbar und somit großteils gesperrt.

IM DIENST AN DER BEVÖLKERUNG
Alleine in Donnersbachwald standen unter der Einsatzleitung von OBI Christian Glaser heute die Kameraden der Feuerwehren Donnersbachwald, Donnersbach, Aigen, Raumberg, Irdning, Stainach und Aigen Schulter an Schulter im Dienst an der Bevölkerung und halfen zusammen, um Anzugreifen, wo Hilfe nötig war. Auf die Feuerwehren Pyhrn, Stein, Öblarn, Mitterberg, Gröbming, Lengdorf, Mößna-St. Nikolai, Niederöblarn und Liezen und Liezen-Werk, waren noch bei kleinräumigen technischen Hilfeleistungen zugegen.

EINGESETZT
Neben den 17 Feuerwehren mit gut 300 Mann standen seitens Feuerwehr noch im Einsatz:
BFV Liezen mit Bezirkskommandant,
ÖA-Beauftragter,
Florian Liezen mit zwei Mann.

Fotos: BFV Liezen/ Schlüßlmayr

Gut 300 Mann standen seitens Feuerwehr im Einsatz

Trotz Freimachung der Verkehrswege sind diese wegen teilweiser Zerstörung nach wie vor nicht befahrbar

Die Feuerwehren standen permanent im Einsatz

Besuchen Sie uns auf facebook

 

FireGuide 2017

Mit dem FireGuide 2017 präsentiert die Redaktion BLAULICHT zum zweiten Mal relevantes Verzeichnis über Fachfirmen im Brandschutz-, Sicherheits,- und Kommunikationsbereich für Österreich. Dieser Katalog ist nicht nur ein spezielles Branchenverzeichnis, sondern ein echter Einkaufsberater.

Printausgabe bestellen!

Blaulicht-Drohnen-Experience

Bei diesem eintägigen Seminar am Samstag, dem 14. Oktober, werden Informationen und Erfahrungen zum Thema Drohnen ausgetauscht.

... weiterlesen

Sponsoren

BLAULICHT-Archiv

 

 

BLAULICHT online lesen:

Im Archiv finden Sie – bis auf die drei letzten Ausgaben – alle BL-Magazine bis 2013.

Grafik-Downloads

Foto-Download

Abo-Service

Abo gefällig?

Abonnieren Sie die größte
Fachzeitschrift für Brandschutz
und Feuerwehrtechnik

Abonnement bestellen...

Kontakt

Redaktion Blaulicht
Tel.: +43 316 - 69 63 90
Fax: +43 316 - 69 63 80

E-Mail-Redaktion:
redaktion@blaulicht.at

E-Mail-Werbung:
werbung@blaulicht.at

E-Mail-Abo:
aboservice@blaulicht.at