Februar092019
EISRETTER-ÜBUNG DES BFV KUFSTEIN 14:02 Uhr // TIROL // Autor: OBI Roland Egger, ÖA BFV Kufstein
Großangelegte Eisretter-Übung beim zugefrorenen Thiersee.

Am Samstag, den 2. Februar 2019 fand auf dem völlig zugefrorenen Thiersee in Vorderthiersee die alljährlich groß angelegte, grenzüberschreitende Eisretter-Übung über Einladung des Wasserdienstbeauftragen des BFV Kufstein, ABI Helmut Burgstaller, statt.

WEITERBILDUNG
Rund 40 Feuerwehrtaucher/-schwimmer der Feuerwehren Kufstein, Kirchbichl, sowie von der bayerischen Feuerwehr Kiefersfelden, Mitglieder der Feuerwehr Kramsach, der Feuerwehr Schwaz, der BF Innsbruck und der FF Innsbruck/Wilten, der FF Achenkirch und wiederum von der Wasserrettung Kufstein waren nach Vorderthiersee zum Thiersee gekommen, um die Rettung von eingebrochenen Personen aus dem eiskalten Wasser zu üben.

THEORIE
Nach der Begrüßung im Gerätehaus der FF Vorderthiersee wurden die verschiedenen Rettungssysteme wie zum Beispiel: aufblasbarer Eisretter ERS1 (Verwendung bei der FF Kufstein und Kirchbichl), Eisrettungsplattform FERNO (FF Kramsach) und Eisrettungsschlitten incl. Rettungsschlaufe MARSARS (FF Kiefersfelden) und Techniken vorgezeigt und erklärt.

PRAXIS
Anschließend mussten die Teilnehmer die Theorie in die Praxis umsetzen. Beim Seezulauf war das Eis nicht zu dick, so dass sehr realitätsnah die im Eis eingebrochenen Übungspersonen (Opfer) mit den verschiedenen Rettungsgeräten und Systemen gerettet werden konnten. Den Rettern wurde körperlich einiges abverlangt. Zwischendurch konnten die Übungsteilnehmer noch das Zuwerfen von einem Rettungsring üben.

DANK
Dank gilt dem Organisator dieser Veranstaltung, ABI Helmut Burgstaller, da die Teilnehmer durch die Übungen wieder mehr Sicherheit für den Ernstfall erlangten.
Die FF Vorderthiersee stellte ihre Räumlichkeiten zur Verfügung und versorgte die Teilnehmer mit Getränken und einer kleinen Jause – auch ihr gebührt Dank.

Fotos: OBI Roland Egger

Auf dem zugefrorenen Thiersee in Vorderthiersee fand die alljährliche, grenzüberschreitende Eisretter-Übung des BFV Kufstein statt

Praxis: eingebrochenen Übungspersonen mussten mit den verschiedenen Rettungssystemen gerettet werden

Theorie: verschiedenen Rettungssysteme und Techniken wurden vorgezeigt und erklärt

Besuchen Sie uns auf facebook

 

 

FireGuide 2017

Österreichs größter
Feuerwehr-Marktplatz


Printausgabe

Auf der Jagd nach dem Feuer mit den „FIREBUSTERS“

BLAULICHT-Archiv

 

 

BLAULICHT online lesen:

Im Archiv finden Sie – bis auf die drei letzten Ausgaben – alle BL-Magazine bis 2013.

Grafik-Downloads

Foto-Download

Abo-Service

Abo gefällig?

Abonnieren Sie die größte
Fachzeitschrift für Brandschutz
und Feuerwehrtechnik

Abonnement bestellen...

Kontakt

Redaktion Blaulicht
Tel.: +43 316 - 69 63 90
Fax: +43 316 - 69 63 80

E-Mail-Redaktion:
redaktion@blaulicht.at

E-Mail-Werbung:
werbung@blaulicht.at

E-Mail-Abo:
aboservice@blaulicht.at