September092018
FEUERWEHRHAUS FÜR FF BREITENBUCH ÜBERGEBEN 08:45 Uhr // BFV FELDBACH // Autor: BR d. V. Franz Fink
Am Sonntag, den 9. September wurde mit einem großen Fest, unter der Patenschaft der Breitenbucher Feuerwehrsenioren, der Zu- und Umbau des Feuerwehrhauses feierlich durch Pfarrer GR Mag. Christian Grabner gesegnet und seiner Bestimmung übergeben.

VIELFALT VON ANFORDERUNGEN
Ein Feuerwehrhaus muss eine Vielfalt von Anforderungen erfüllen, die weit über die Einstellung von Fuhrpark und Gerätschaften hinausgehen. Sie müssen den Anforderungen  des Feuerwehrdienstes entsprechen und die stetige Einsatzbereitschaft gewährleisten. Das neue Feuerwehrhaus in Breitenbuch bietet für die 96 Feuerwehrmitglieder, für die Feuerwehrjugend und für die Ausrüstung nun ausreichend Platz.

ERWEITERUNG UND RAUMAUFTEILUNG
Mit dem Zu- und Umbau des Feuerwehrhauses in Breitenbuch erfolgte eine beträchtliche Erweiterung der Mannschaftsräume. Auch die Raumaufteilung wurde neu gestaltet: So wurden beispielsweise die WC- und Duschanlagen sowie die Umkleiden umgebaut, welche nun getrennte Räumlichkeiten für Damen und Herren bieten. In den drei Stellplätzen kann der Fuhrpark entsprechend untergebracht werden und diverse Nebenräume erhielten ein neues Nutzungskonzept. Auch eine Werkstätte für den Atemschutz- und Gerätetwart sowie eine Schmutzschleuse mit Stiefelwaschanlage wurde neu errichtet. Im Obergeschoss bietet ein großer, heller Schulungsraum eine optimale Lernatmosphäre. Weiters wurde die Kommando- und Verwaltungszentrale, eine kleine Teeküche, ein  gemütlicher Raum für die Feuerwehrjugend sowie ein Lagerraum für Bekleidung und div. Schutzausrüstung  im 1. Stock geschaffen.
 
REDUNDANZ
Und sollte im Raum Breitenbuch für längere Zeit einmal der Strom ausgehen, wurde auch für diese Situation bereits vorgesorgt. Mit einem geeigneten Stromerzeuger kann das gesamte Feuerwehrhaus für die Einsatzbereitschaft mit Strom versorgt werden. Auch die Wasserversorgung ist für das gesamte Haus sichergestellt.  

FINANZIERUNG
Rund 450.000 Euro wurden in das Projekt „Feuerwehrhaus“ investiert. Mit Unterstützung durch das Land Steiermark, der Marktgemeinde Kirchbach-Zerlach, des LFV Steiermark und durch ein enormes Maß an Eigenleistung, konnte der Um- und Zubau des Feuerwehrhauses in Breitenbuch auf den heute erforderlichen Stand der Technik durchgeführt werden (150.000.- Land, 150.000,- Gemeinde, 100.000,- Feuerwehr und 50.000,- LFV)
 
14.800 FREIWILLIGE ARBEITSSTUNDEN
Im Rahmen des Zu- und Umbaues des Feuerwehrhauses musste auch die angebaute Veranstaltungshalle der Feuerwehr umgebaut werden. Ohne die tatkräftige Unterstützung der Feuerwehrmitglieder - sie haben rund 14.800 freiwillig unentgeltliche Arbeitsstunden in die Realisierung des gesamten Projektes erbracht - wäre der Zu- und Umbau des Feuerwehrhauses bzw. der Veranstaltungshalle in dieser Form nicht möglich gewesen.

EHRENGÄSTE
Kommandant Otmar Fink konnte zum Festakt zahlreiche Gäste willkommen heißen. An deren Spitze standen die Abgeordneten zum Landtag Steiermark Franz Fartek und Cornelia Schweiner, Pfarrer GR Mag. Christian Grabner, Bürgermeister Anton Prödl, Altbürgermeister Ing. Franz Löffler und Vizebürgermeister Ing. Thomas Zach von der Marktgemeinde Kirchbach-Zerlach, die Bereichsfeuerwehrkommandanten OBR Johannes Matzhold und BR Johann Weixler-Suppan, Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Roman Fröhlich, Abteilungsinspektor Christian Stöckler von der Polizeiinspektion Kirchbach, Abordnungen der angrenzenden Feuerwehren und des Abschnittes Kirchbach  sowie die zahlreich anwesende Zivilbevölkerung.

Fotos: BR d. V. Franz Fink, LFV Stmk.

Das neue Feuerwehrhaus der FF Breitenbuch

In den drei Stellplätzen kann der Fuhrpark entsprechend untergebracht werden

Kommando- und Verwaltungszentrale

Großer, heller Schulungsraum für eine optimale Lernatmosphäre

BR Johann Weixler, OBR Johannes Matzhold, Pfarrer Mag. Christian Grabner, LAbg. Cornelia Schweiner, HBI Otmar Fink, OBI Philipp Schaden, LAbg. Franz Fartek, Bgm. Anton Prödl, Bgm. a. D. Ing. Franz Löffler und ABI Roman Fröhlich (von links)

OBR Johannes Matzhold, HBI Otmar Fink, OBI Philipp Schaden und BR Johann Weixler (von links)

Besuchen Sie uns auf facebook

 

 

FireGuide 2017

Österreichs größter
Feuerwehr-Marktplatz


Printausgabe

14. internationaler Frauentaler Herbstlauf!

7. Oktober 2018

weitere Infos

zur Anmeldung

BLAULICHT-Archiv

 

 

BLAULICHT online lesen:

Im Archiv finden Sie – bis auf die drei letzten Ausgaben – alle BL-Magazine bis 2013.

Grafik-Downloads

Foto-Download

Abo-Service

Abo gefällig?

Abonnieren Sie die größte
Fachzeitschrift für Brandschutz
und Feuerwehrtechnik

Abonnement bestellen...

Kontakt

Redaktion Blaulicht
Tel.: +43 316 - 69 63 90
Fax: +43 316 - 69 63 80

E-Mail-Redaktion:
redaktion@blaulicht.at

E-Mail-Werbung:
werbung@blaulicht.at

E-Mail-Abo:
aboservice@blaulicht.at