Mai132018
FLORIANIFEIER DER FEUERWEHR KITZBÜHEL 11:01 Uhr // TIROL // Autor: Michael Engl, FF Kitzbühel
Zum Gedenktag an den Schutzpatron der freiwilligen Feuerwehr und des „Siebenerlei Handwerks“  – dem heiligen Florian – findet immer Anfang Mai der „Florianikirchgang“ statt.

HISTORIE
Der heilige Florian war im 3. Jahrhundert Offizier der römischen Armee und Oberbefehlshaber einer Einheit zur Feuerbekämpfung. Als in Zeiselmauer einmal ein Haus lichterloh brannte, nahm der kleine Florian einfach einen der Holzeimer, wie sie bei ihm zu Hause im Stall hingen, füllte ihn mit Wasser und löschte das Feuer in wenigen Minuten. Anfangs war Florian der Patron der Krieger und wurde im 16. Jahrhundert zum Helfer gegen Feuer- und Wassergefahr. Deshalb gilt der Heilige bis heute als Schutzpatron der Feuerwehren.

FLORIANIKIRCHGANG
Der Florianikirchgang der Stadtfeuerwehr Kitzbühel fand am Sonntag, den 6. Mai 2018, statt. Die Heilige Messe wurde in der Stadtpfarrkirche zelebriert. Mit der FF Kitzbühel feierten gemeinsam auch die Stadtmusik Kitzbühel, eine Abordnung der Polizei, Ehrengäste und viele Kitzbüheler. Nach der Hl. Messe marschierten alle zum Gerätehaus zurück, wo Kameraden befördert wurden.
 
BEFÖRDERUNGEN
Beförderung zum Oberfeuerwehrmann
Lukas Dander
 
Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann
Karl Berger
 
Beförderung zum Löschmeister
Daniel Seyr
Martin Walchshofer
 
Beförderung zum Hauptlöschmeister
Martin Mitterer
Daniel Harisch
 
GRUSSWORTE UND KAMERADSCHAFTSPFLEGE
Anschließend sprach noch Bürgermeister Dr. Klaus Winkler Dankesworte und lobte die Arbeit der Feuerwehr. Ein gutes Mittagessen und ein geselliges Beisammensein im Alpenhotel am Schwarzsee bildeten den Abschluss dieses feierlichen Tages. Dank gilt Stadtpfarrer Mag. Michael Struzynski für die feierliche Abhandlung des Festes und der Stadtmusik Kitzbühel für die wunderschöne musikalische Gestaltung.


Fotos: FF Kitzbühel

Nach der Hl. Messe wurden verdiente Kameraden befördert

Florianifeier der Feuerwehr Kitzbühel

Rückmarsch zum Gerätehaus

Die Beförderten mit ihren Ernennungsurkunden

Besuchen Sie uns auf facebook

 

 

FireGuide 2017

Österreichs größter
Feuerwehr-Marktplatz


Printausgabe

Sponsoren

BLAULICHT-Archiv

 

 

BLAULICHT online lesen:

Im Archiv finden Sie – bis auf die drei letzten Ausgaben – alle BL-Magazine bis 2013.

Grafik-Downloads

Foto-Download

Abo-Service

Abo gefällig?

Abonnieren Sie die größte
Fachzeitschrift für Brandschutz
und Feuerwehrtechnik

Abonnement bestellen...

Kontakt

Redaktion Blaulicht
Tel.: +43 316 - 69 63 90
Fax: +43 316 - 69 63 80

E-Mail-Redaktion:
redaktion@blaulicht.at

E-Mail-Werbung:
werbung@blaulicht.at

E-Mail-Abo:
aboservice@blaulicht.at