November232017
FÜNF MAL – FEUERWEHRFREUNDLICHER ARBEITGEBER 09:03 Uhr // VORARLBERG // Autor: Pressedienst des LFV Vorarlberg
„Ohne Arbeitgeber – keine Sicherheit für die Tageseinsatzbereitschaft“ betont Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter im Rahmen der diesjährigen Verleihung. „Dass die Unterstützung der heimischen Unternehmen vorhanden ist, zeigen die täglichen Feuerwehreinsätze, die wir mit ausreichend Personal abarbeiten können“, zieht der Landesfeuerwehrinspektor eine in Summe positive Bilanz.

DIE AKTION

In diesem Jahr konnte der Landesfeuerwehrverband zum fünften Mal, seit dem Start dieser Aktion im Jahre 2009, Feuerwehrfreundliche Arbeitgeber auszeichnen.

Bei dieser Aktion wird den Feuerwehren des Landes die Chance geboten Betriebe aus ihren Gemeinden für diese Auszeichnung anzumelden.

Dabei können die Feuerwehren einer ganz wichtigen Säule im freiwilligen Feuerwehrwesen – den Arbeitgebern – öffentlich Danke sagen.

Neben der Familie, dem eigenen persönlichen Engagement benötigt dieses System auch die Arbeitgeber.
Diese sorgen mit ihren Dienstfreistellungen für Einsatz und Schulung für eine entsprechende Tageseinsatzbereitschaft.

 

DIE GÄSTE

Bei der feierlichen Überreichung der Auszeichnungen am Montag den 6. November 2017 in der Wirtschaftskammer Feldkirch zeigte auch das Land Vorarlberg in Anwesenheit von Landesrat Ing. Erich Schwärzler die Bedeutung der Dienstgeber auf. „Die Feuerwehren im Land leisten einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit und das dörfliche Zusammenleben“, betonte Landesrat Schwärzler in seinen Grußworten.

Die große Wertschätzung gegenüber den Arbeitgebern wurde durch eine Vielzahl an Gästen eindrucksvoll dokumentiert. Landespolizeidirektor Hanspeter Ludescher, Dr. Gernot Längle vom Amt der Vorarlberger Landesregierung, AK-Präsident Hubert Hämmerle, der neue Direktor der Wirtschaftskammer Dr. Christoph Jenny, Ralph Pezzey von der Brandverhütungsstelle sowie die Mitglieder der Verbandsleitung des Landesfeuerwehrverbandes genossen gemeinsam diesen gemütlichen Abend, der durch die Val Reno Jazz Band musikalisch begleitet wurde.

 

DIE PREISTRÄGER 2017

Charmant moderiert von Christiane Schwald-Pösel wurden die Auszeichnungen durch die jeweiligen Ortsfeuerwehrkommandanten, Hubert Hämmerle als Präsident der Arbeiterkammer, Dr. Christoph Jenny als neuer Direktor der Wirtschaftskammer und Landesrat Erich Schwärzler als Vertreter des Landes übergeben.

Kleinbetriebe: Firma Hydraulik Michler, Dornbirn – Übergabe an Geschäftsführer DI Andreas Michler,

Mittelbetriebe: Raiffeisenbank Lech – Übergabe an Vorstand Georg Gundolf,

Großbetriebe: Hirschmann Automotive, Rankweil - Übergabe an Dr. Bernd Schwendinger (HRM),

Öffentlicher Arbeitgeber: Justizanstalt Feldkirch – Übergabe an Oberstleutnant Zangerl Simon.

 

FACTS – FORMEL 120/23/365

120 Ortsfeuerwehren,

23 Betriebsfeuerwehren,

365 Tage im Jahr bereit zu helfen,

Rund 8000 freiwillige Frauen und Männer,

Pro Tag im Schnitt 10 Feuerwehreinsätze in Vorarlberg.

 

Fotos: Dietmar Mathis

 

Sieger in der Kategorie Mittelbetriebe – Raiffeisenbank Lech: LFI Hubert Vetter, Vorstand Georg Gundolf, Andreas Strolz FW Lech, des. Direktor Christoph Jenny, BFI Christoph Feuerstein (von links)

LFI Hubert Vetter, LR Erich Schwärzler, Christoph Jenny designierter Direktor WK Vorarlberg, Hubert Hämmerle Präsident AK Vorarlberg (von links)

Sieger der Kategorie Kleinbetriebe – Hydraulik Michler: LFI Hubert Vetter, DI Andreas Michler, AK Präsident Hubert Hämmerle, BV Wolfgang Fetz (von links)

Sieger in der Kategorie Großbetriebe – Hirschmann Automotive: LFI Hubert Vetter, Wolfram Marte BTF Hirschmann, LR Erich Schwärzler, Dr. Bernd Schwendinger (HRM), Andreas Kiechle BTF Hirschmann, Hans Lampert FW Rankweil, BFI Manfred Morscher (von links)

Sieger in der Kategorie Öffentliche Arbeitgeber – Justizanstalt Feldkirch: LFI Hubert Vetter, Oberstleutnant Simon Zangerl, Wolfgang Tomaselli, Robert Trezek, Andreas Weiß FW Feldkirch-Stadt, BFI Manfred Morscher, LR Erich Schwärzler (von links)

Gruppenfoto aller ausgezeichneten Betriebe

Besuchen Sie uns auf facebook

 

 

FireGuide 2017

Österreichs größter
Feuerwehr-Marktplatz


Printausgabe

Beschuss

Brandversuch in der FWSZ-Lebring am 14. September. Im Rahmen des Brandschutztages 2017 beschießt das ESK Cobra Acetylengasflaschen. 

Video: Blaulicht/Christof Oswald

Sponsoren

BLAULICHT-Archiv

 

 

BLAULICHT online lesen:

Im Archiv finden Sie – bis auf die drei letzten Ausgaben – alle BL-Magazine bis 2013.

Grafik-Downloads

Foto-Download

Abo-Service

Abo gefällig?

Abonnieren Sie die größte
Fachzeitschrift für Brandschutz
und Feuerwehrtechnik

Abonnement bestellen...

Kontakt

Redaktion Blaulicht
Tel.: +43 316 - 69 63 90
Fax: +43 316 - 69 63 80

E-Mail-Redaktion:
redaktion@blaulicht.at

E-Mail-Werbung:
werbung@blaulicht.at

E-Mail-Abo:
aboservice@blaulicht.at