Juni162017
GORITZ BEI RADKERSBURG: PKW FLOG 40 METER 14:18 Uhr // BFV RADKERSBURG // Autor: BI Erwin Irzl
Schwerer Verkehrsunfall in Goritz bei Radkersburg: Auto landete nach 40-Meter-Flug am Dach – Fahrer schwerverletzt gerettet!

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person kam es am 14. Juni 2017, gegen 17.42 Uhr  auf der L204 zwischen Goritz bei Radkersburg und Pölten.

ABGEHOBEN
Ein Fahrzeug aus Slowenien kam aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, streifte Bäume auf einer höhe von circa 5 Metern und landete nach 40 Metern Flug auf dem Dach.

ALARM
Die Feuerwehren Goritz, b. R., Bad Radkersburg und Altneudörfl wurden um 17.44 Uhr mittels Sirene zu diesem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.

EINSATZMASSNAHMEN
Neben dem Sperren der Straße wurde von der Feuerwehr Goritz der Brandschutz aufgebaut und der Unfallbereich nach weiteren Opfern abgesucht. Die Feuerwehren Bad Radkersburg und Altneudörfl führten mit zwei hydraulischen Rettungsgeräten die Menschenrettung  gemeinsam mit dem Notarzt, durch.
Dazu Einsatzleiter Josef Domitner, Kommandant der Feuerwehr Goritz: „Um den Schwerverletzten aus seinem Fahrzeug befreien zu können, wurde mittels zweier Rettungszylindern der Spalt zwischen Fahrzeug und Fahrzeugdach erweitert. So konnte nur zehn Minuten nach dem Eintreffen der Feuerwehren der Verletzte dem Notarzt übergeben werden“.

ERSTVERSORGUNG UND ABTRANSPORT
Nach der Erstversorgung wurde dieser mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Graz geflogen. Die Landesstraße blieb bis 20.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

IM EINSATZ
Seitens der Feuerwehren standen 45 Frauen und Männer im Einsatz, ebenso die Polizei Halbenrain und Bad Radkersburg sowie das Notarztteam.

Fotos: FM Theresa Fischer, FF Altneudörfl

Die Feuerwehren Bad Radkersburg und Altneudörfl führten mit zwei hydraulischen Rettungsgeräten die Menschenrettung, gemeinsam mit dem Notarzt durch

Das Auto landete nach dem 40-Meter-Flug am Dach – der Fahrer wurde schwer verletzt

Besuchen Sie uns auf facebook

 

 

FireGuide 2017

Österreichs größter
Feuerwehr-Marktplatz


Printausgabe

Beschuss

Brandversuch in der FWSZ-Lebring am 14. September. Im Rahmen des Brandschutztages 2017 beschießt das ESK Cobra Acetylengasflaschen. 

Video: Blaulicht/Christof Oswald

Sponsoren

BLAULICHT-Archiv

 

 

BLAULICHT online lesen:

Im Archiv finden Sie – bis auf die drei letzten Ausgaben – alle BL-Magazine bis 2013.

Grafik-Downloads

Foto-Download

Abo-Service

Abo gefällig?

Abonnieren Sie die größte
Fachzeitschrift für Brandschutz
und Feuerwehrtechnik

Abonnement bestellen...

Kontakt

Redaktion Blaulicht
Tel.: +43 316 - 69 63 90
Fax: +43 316 - 69 63 80

E-Mail-Redaktion:
redaktion@blaulicht.at

E-Mail-Werbung:
werbung@blaulicht.at

E-Mail-Abo:
aboservice@blaulicht.at