Juli032018
GROSSBRAND IN ERPFENDORF 13:52 Uhr // TIROL // Autor: Christian Hinterholzer
Bereits zum fünften Mal binnen eines Monates wurde die Feuerwehr in Erpfendorf zu einem Brandeinsatz alarmiert.

Am 1. Juli 2018 verständigte eine Bewohnerin über Notruf die Leitstelle Tirol über einen Brand in dem von ihr bewohnten Bauernhauses in Erpfendorf. Unverzüglich wurde von der Leistelle die Feuerwehren Erpfendorf sowie die Feuerwehr Kirchdorf um 2.22 Uhr per Sirenen und Pager zum Einsatz alarmiert.

VOLLBRAND
Im Haus sind 18 Personen gemeldet, welche vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte selbstständig aus dem Haus flüchten konnten.
Bei Eintreffen der ersten Löschkräfte der Feuerwehr Erpfendorf an der Einsatzstelle stand bereits der hintere Teil des Gebäudes in Vollbrand.

NACHALARMIERUNG WEITERER FEUERWEHREN
Einsatzleiter, OBI Rupert Oblasser, veranlasste um 2.27 Uhr die Nachalarmierung der Feuerwehren Waidring und St. Johann zur Löschunterstützung.

WASSERVERSORGUNG
Ein Hydrant in unmittelbarer Nähe des Brandobjektes diente zur ersten Wasserversorgung des Tanklöschfahrzeuges der Feuerwehr Erpfendorf. Zeitgleich versuchten zwei Atemschutztrupps im Innenangriff mit HD Rohr und C Rohr ein Übergreifen der Flammen im Dachbereich zu verhindern.

WASSERVERSORGUNG ÜBER LANGE WEGSTRECKE
Um genügend Löschwasser am Einsatzobjekt zu haben, wurden mehrere Zubringerleitungen durch die Einsatzkräfte verlegt. Danach erfolgte ein umfassender Löschangriff.

BRANDBEKÄMPFUNG VON OBEN
Durch die Drehleitern der Feuerwehren Kirchdorf und St. Johann wurde der Brand von oben bekämpft. Im Bereich des Firstes wurde das Dach geöffnet und ein Löschangriff konnte von oben durchgeführt werden.

WEITERE NACHALARMIERUNGEN
In weiterer Folge wurde durch den Einsatzleiter die Feuerwehr Kössen um 3.02 Uhr sowie die Feuerwehren Going und Oberndorf um 03.54 Uhr nachalarmiert. Auch von Reit im Winkl, aus dem benachbarten Bayern, rückten Löschkräfte mit einem Hubrettungsgerät zu diesem Einsatz an.

FAZIT
Den Feuerwehren ist es zu verdanken, dass ein vollständiges Abrennen des Wohnhauses verhindert werden konnte. Beim Brand wurden vier Personen verletzt, welche mit der Rettung ins Bezirkskrankenhaus St. Johann eingeliefert wurden.

EINGESETZT
Im Einsatz standen die Feuerwehren Erpfendorf, Kirchdorf, St. Johann, Going, Waidring, Oberndorf, Kössen und Reit im Winkl mit 180 Mann, BFI BFK BFKSTV AKDT St. Johann, Rettungsdienst Tirol sowie die Polizei mit Brandermittler.

Fotos: Zoom Tirol

Bei Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte stand ein Teil des Objektes bereits in Vollbrand

Die Brandbekämpfung gestaltete sich schwierig

Insgesamt standen etwa 180 Feuerwehrleute im Einsatz

Der Brand wurde auch von oben mittels dreier Hubrettungsgeräte bekämpft

Besuchen Sie uns auf facebook

 

 

FireGuide 2017

Österreichs größter
Feuerwehr-Marktplatz


Printausgabe

14. internationaler Frauentaler Herbstlauf!

Teilnehmerrekord beim Frauentaler Herbstfarbenlauf 2018!

Ergebnislisten

... zum aktuellen Video

BLAULICHT-Archiv

 

 

BLAULICHT online lesen:

Im Archiv finden Sie – bis auf die drei letzten Ausgaben – alle BL-Magazine bis 2013.

Grafik-Downloads

Foto-Download

Abo-Service

Abo gefällig?

Abonnieren Sie die größte
Fachzeitschrift für Brandschutz
und Feuerwehrtechnik

Abonnement bestellen...

Kontakt

Redaktion Blaulicht
Tel.: +43 316 - 69 63 90
Fax: +43 316 - 69 63 80

E-Mail-Redaktion:
redaktion@blaulicht.at

E-Mail-Werbung:
werbung@blaulicht.at

E-Mail-Abo:
aboservice@blaulicht.at