August052017
HOCHWASSERKATASTROPHE OBERWÖLZ 20:31 Uhr // BFV MURAU // Autor: BM d. V. Walter Horn
Die Aufräumarbeiten nach der nächtlichen Hochwasserkatastrophe rund um Oberwölz sind in den Morgenstunden des 5. August voll angelaufen.

SCHWERES GERÄT
Im Einsatz stehen neben schweren Gerätschaften für die Freilegung der Wege und Straßen in den Schöttelgraben, Salchau, Krumegg und Lachtal 150 Feuerwehrmitglieder die vorwiegend Reinigungsarbeiten bzw. Hilfe bei Straßenfreilegungen zu tätigen haben. Da man nicht davor ausgeht das keine weiteren Niederschläge zu erwarten sind, werden Vorsichtsmaßnahmen entlang des Schöttelbaches (Sandsäcke, Betonwände) getroffen.

Fotos:  BFV Murau/ Horn/ Tockner

Das Ausmaß der Katastrophe aus der Vogelperspektive

Befüllen der Sandsäcke

Starke Vermurungen im Raum Oberwölz

Der durch das Unwetter angerichtete Schaden ist groß

Sitzung des Krisenstabes

Besuchen Sie uns auf facebook

 

 

FireGuide 2017

Österreichs größter
Feuerwehr-Marktplatz


Printausgabe

Beschuss

Brandversuch in der FWSZ-Lebring am 14. September. Im Rahmen des Brandschutztages 2017 beschießt das ESK Cobra Acetylengasflaschen. 

Video: Blaulicht/Christof Oswald

Sponsoren

BLAULICHT-Archiv

 

 

BLAULICHT online lesen:

Im Archiv finden Sie – bis auf die drei letzten Ausgaben – alle BL-Magazine bis 2013.

Grafik-Downloads

Foto-Download

Abo-Service

Abo gefällig?

Abonnieren Sie die größte
Fachzeitschrift für Brandschutz
und Feuerwehrtechnik

Abonnement bestellen...

Kontakt

Redaktion Blaulicht
Tel.: +43 316 - 69 63 90
Fax: +43 316 - 69 63 80

E-Mail-Redaktion:
redaktion@blaulicht.at

E-Mail-Werbung:
werbung@blaulicht.at

E-Mail-Abo:
aboservice@blaulicht.at