Juni092018
JUDENBURG: HEFTIGE REGENSCHAUER 12:47 Uhr // BFV JUDENBURG // Autor: Friedrich Knefz, FF Judenburg
Am 7. Juni musste die Stadtfeuerwehr Judenburg nach heftigen Regenschauern zu mehreren Einsätzen im Stadtgebiet ausrücken.

NACHALARMIERUNG
Auf Grund der hohen Anzahl an Schadenslagen – insgesamt wurden 19 Objekte gemeldet – wurden sukzessive weitere Feuerwehren nachalarmiert. So standen um 17.00 Uhr schließlich vier Feuerwehren (Judenburg, Baierdorf, Pöls und Zeltweg) mit einer Mannschaftsstärke von 53 Mann und 13 Fahrzeugen im Einsatz.
Die Einsatzleitung wurde im Rüsthaus der Stadtfeuerwehr installiert. Gegen 19.00 Uhr entspannte sich die Lage bzw. alle Schadenslagen befanden sich im Status „in Arbeit“.
 
EINSATZENDE
Um 20.30 Uhr waren sämtliche Arbeiten abgeschlossen und die Kräfte rückten nach Versorgung im Rüsthaus Judenburg wieder ein.
Das Kommando der Stadtfeuerwehr Judenburg bedankt sich bei den Feuerwehren Baierdorf, Pöls und Zeltweg für die Unterstützung.

Fotos: FF Judenburg

Nach einem Unwetter standen in Judenburg vier Feuerwehren (Judenburg, Baierdorf, Pöls und Zeltweg) mit 53 Mann und 13 Fahrzeugen im Einsatz

Die Feuerwehren mussten zu 19 Einsatzlagen ausrücken

Zahlreiche Keller standen unter Wasser

Besuchen Sie uns auf facebook

 

 

FireGuide 2017

Österreichs größter
Feuerwehr-Marktplatz


Printausgabe

14. internationaler Frauentaler Herbstlauf!

7. Oktober 2018

weitere Infos

zur Anmeldung

BLAULICHT-Archiv

 

 

BLAULICHT online lesen:

Im Archiv finden Sie – bis auf die drei letzten Ausgaben – alle BL-Magazine bis 2013.

Grafik-Downloads

Foto-Download

Abo-Service

Abo gefällig?

Abonnieren Sie die größte
Fachzeitschrift für Brandschutz
und Feuerwehrtechnik

Abonnement bestellen...

Kontakt

Redaktion Blaulicht
Tel.: +43 316 - 69 63 90
Fax: +43 316 - 69 63 80

E-Mail-Redaktion:
redaktion@blaulicht.at

E-Mail-Werbung:
werbung@blaulicht.at

E-Mail-Abo:
aboservice@blaulicht.at