Februar032019
MENSCHENRETTUNG: FALSCHPARKER BEHINDERTEN FEUERWEHREINSATZ 16:05 Uhr // BFV BRUCK // Autor: HBM Jürgen Niss, FF Kapfenberg-Diemlach
Falschparker behinderten Feuerwehr bei der Menschenrettung.

Am Samstag, den 2. Februar 2019 wurde die FF Kapfenberg-Diemlach um 21.37 Uhr zu einer Türöffnung in den „Karl Schöberlhof“ alarmiert. In der Wohnung befand sich eine verletzte Person, welche die Eingangstür nicht mehr selbst öffnen konnte. Die Wohnung wurde durch die Feuerwehr geöffnet und die verletzte Person dem Roten Kreuz übergeben.

FALSCHPARKER
Leider behinderten mehrere falsch parkende Fahrzeuge die Zufahrt zum Einsatzort und in weiterer Folge den Einsatz der Feuerwehr.
Dies kann schwerwiegende Folgen für Personen haben, welche die Hilfe der Feuerwehr benötigen. Nach 60 min. konnten die Einsatzkräfte wieder ins Rüsthaus einrücken.
 
EINGESETZTE KRÄFTE
FF Kapfenberg-Diemlach mit TLFA 2000-200 und KLFA mit 16 Einsatzkräften und einer Einsatzkraft in Bereitschaft im Rüsthaus,
Polizei,
Rotes Kreuz.

Fotos: FF Kapfenberg-Diemlach

Falschparker behinderten den Einsatz einer Menschenrettung

Zeitverzögerungen bei derartigen Einsätzen können schwerwiegende Folgen für kranke Personen nach sich ziehen

Besuchen Sie uns auf facebook

 

 

FireGuide 2017

Österreichs größter
Feuerwehr-Marktplatz


Printausgabe

Auf der Jagd nach dem Feuer mit den „FIREBUSTERS“

BLAULICHT-Archiv

 

 

BLAULICHT online lesen:

Im Archiv finden Sie – bis auf die drei letzten Ausgaben – alle BL-Magazine bis 2013.

Grafik-Downloads

Foto-Download

Abo-Service

Abo gefällig?

Abonnieren Sie die größte
Fachzeitschrift für Brandschutz
und Feuerwehrtechnik

Abonnement bestellen...

Kontakt

Redaktion Blaulicht
Tel.: +43 316 - 69 63 90
Fax: +43 316 - 69 63 80

E-Mail-Redaktion:
redaktion@blaulicht.at

E-Mail-Werbung:
werbung@blaulicht.at

E-Mail-Abo:
aboservice@blaulicht.at