August032017
MOOSKIRCHEN: STORCH GERETTET 10:28 Uhr // BFV VOITSBERG // Autor: LM d. V. Ing. Christian Gröblbauer
Eine aufmerksame Mooskirchner Gemeindebewohnerin wurde am Abend des 2. August auf einen Storch aufmerksam, der sich in den Schneefängern eines Gebäudes verfangen hatte. Ohne zu zögern alarmierte sie die örtliche Feuerwehr.

STORCHENHILFE STEIERMARK
Drei Rettungssanitäter der FF Mooskirchen waren sofort zur Stelle und versorgten das leicht verletzte und etwas benommene Tier. Sie brachten es ins Rüsthaus und kümmerten sich um den „verletzten Patient“ bis zum Eintreffen von Josef Haberl, einem Mitglied des Vereins „Storchenhilfe Steiermark“. Der Storch wird nun auf Verletzungen untersucht. In weitere Folge entscheidet sich, ob er bald wieder in Mooskirchen freigelassen oder ob er zuvor in der Storchenstation Tillmitsch aufgepäppelt wird. Die FF Mooskirchen wünscht ihm auf alle Fälle alles Gute.

IM EINSATZ
RLFA 2000/200 mit 7 Mann

Foto: FF Mooskirchen

Der geborgene Storch wurde dem Verein „Storchenhilfe Steiermark“ übergeben

Besuchen Sie uns auf facebook

 

 

FireGuide 2017

Österreichs größter
Feuerwehr-Marktplatz


Printausgabe

Beschuss

Brandversuch in der FWSZ-Lebring am 14. September. Im Rahmen des Brandschutztages 2017 beschießt das ESK Cobra Acetylengasflaschen. 

Video: Blaulicht/Christof Oswald

Sponsoren

BLAULICHT-Archiv

 

 

BLAULICHT online lesen:

Im Archiv finden Sie – bis auf die drei letzten Ausgaben – alle BL-Magazine bis 2013.

Grafik-Downloads

Foto-Download

Abo-Service

Abo gefällig?

Abonnieren Sie die größte
Fachzeitschrift für Brandschutz
und Feuerwehrtechnik

Abonnement bestellen...

Kontakt

Redaktion Blaulicht
Tel.: +43 316 - 69 63 90
Fax: +43 316 - 69 63 80

E-Mail-Redaktion:
redaktion@blaulicht.at

E-Mail-Werbung:
werbung@blaulicht.at

E-Mail-Abo:
aboservice@blaulicht.at