Juni192017
NEUES FEUERWEHRHAUS IN MAGGAU ERÖFFNET 18:09 Uhr // BFV LEIBNITZ // Autor:  BR d. V. Franz Fink
Nach langer Vorbereitung und einer Bauzeit von 26 Monaten konnte am Sonntag, den 18. Juni 2017 das neu errichtete Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Maggau von Feuerwehrkurat Kaplan Mag. Thomas Franz Sudi in einer wunderschönen Feier gesegnet und seiner Bestimmung übergeben werden.

RÜSTHAUSBAU
Kommandant Gerhard Platzer gab im Rahmen des Festaktes einen kurzen Abriss über den Rüsthausbau. Am 29. November 2014 fand nach einer langen Planungs- und Vorbereitungsphase der offizielle Spatenstich für das neue Feuerwehrhaus statt. Das alte Gerätehaus der Feuerwehr Maggau entsprach keinesfalls mehr den Anforderungen einer schlagkräftigen Feuerwehr. Trotz einiger Umbauten und laufenden Renovierungsarbeiten in den letzten Jahren, wurde nach 65 Jahren ein zweckmäßiger Neubau notwendig. Nach einer Bauzeit von rund 26 Monaten, unter Einhaltung des veranschlagten Budgets, kann nun die Feuerwehr Maggau in das neu errichtete Feuerwehrhaus einziehen.

MODERN UND FUNKTIONSGERECHT
Das neue Haus entspricht räumlich den heute gestellten Anforderungen, ist modern und funktionsgerecht. Mehr Platz für die Mannschaft und Ausrüstung aber auch Schulungs- Umkleideräume und WC-Anlagen wurden geschaffen und der Dorfplatz erhielt eine Neugestaltung. Das gesamte Bauvolumen von rund 500.000 Euro wurde von der Marktgemeinde Schwarzautal, dem Land Steiermark und von den Kameraden der Feuerwehr Maggau, die mit ihren persönlichen freiwillig und unentgeltlichen Einsatz rund 5.000 Arbeitsstunden und 40.000 Euro eingebracht haben, finanziert.
 
EHRUNGEN UND AUSZEICHNUNGEN
Der würdevolle Rahmen wurde auch dazu genützt, um Ehrungen und Auszeichnungen verdienter Kameraden für ihre verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr- und Rettungswesens vorzunehmen. Zwei Kameraden standen im Rahmen der Auszeichnungen ganz besonders im Mittelpunkt. HFM Karl Absenger von der FF Unterlabill und HFM Franz Kahapka von der FF Magau wurden für ihre 70-jährige Mitgliedschaft geehrt.
 
BÜRGERMEISTER GEEHRT
Eine besondere Ehrung wurde Bürgermeister außer Dienst, Herrn Ing. Franz Größschädl zu teil. Er wurde von Oberbrandrat Johannes Matzhold und Landesfeuerwehrrat Johann Kienreich mit der Florianiplakette in Bronze geehrt. Die Florianiplakette ist eine der höchsten zivilen Auszeichnungen des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark  und wird nur an Personen und Institutionen verliehen, die das steirische Feuerwehrwesen in hervorragender Weise fördern.
 
DANK
Oberbrandrat Matzhold dankte in seinen Grußworten für die erbrachten Leistungen und gratulierte allen Ausgezeichneten. „Tragt eure Auszeichnungen mit Stolz. Sie bezeugen einerseits eure erbrachten Leistungen und bezeugen andererseits vor allem eure über Jahrzehnte zurückreichende ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle der Gemeinden und seiner Bürgerinnen und Bürger“.

VISION
Mit der Errichtung dieses Hauses wurde nicht nur eine Vision Wirklichkeit, so Bereichsfeuerwehrkommandant Matzhold, sondern ist auch eine neue Heimat für die 53 Kameraden der Wehr Maggau entstanden. Ein Ort der Begegnung, Freundschaft und Kameradschaft. Alle sollen dieses Haus gerne betreten und sich im Kreise aller Kameraden wohl fühlen.

EHRENGÄSTE
Unter den anwesenden Ehrengästen konnte Kommandant Gerhard Platzer zur Rüsthaussegnung die Abgeordneten zum Steiermärkischen Landtag, Franz Fartek und Peter Tschernko MSc, Landesfeuerwehrrat Johann Kienreich, Bereichsfeuerwehrkommandant Oberbrandrat Johannes Matzhold, OBR Josef Krenn und BR Friedrich Partl aus dem Bereich Leibnitz, die Bürgermeister Alois Trummer von der Marktgemeinde Schwarzautal und Ing. Josef Ober von der Stadtgemeinde Feldbach, Bürgermeister außer Dienst, Ing. Franz Größschädl, die Abschnittsfeuerwehrkommandanten Johann Kaufmann und Manfred Cernoga, Abordnungen der angrenzenden Feuerwehren und des Abschnittes Kirchbach sowie die Zivilbevölkerung in Maggau herzlich begrüßen.

MUSIK
Musikalisch umrahmt wurden die Feierstunden von der Trachtenmusik Wolfsberg im Schwarzautal.

Fotos: Franz Fink, LFV Stmk.

Alois Trummer, Gerhard Platzer, Franz Großschädl, Rudolf Großschädl und Martin Kohl (von links)

Karl Absenger und Franz Kahapka (von vorne links) - Johann Kienreich, Johannes Matzhold und Johann Kaufmann (von hinten links)

Besuchen Sie uns auf facebook

 

 

FireGuide 2017

Österreichs größter
Feuerwehr-Marktplatz


Printausgabe

Beschuss

Brandversuch in der FWSZ-Lebring am 14. September. Im Rahmen des Brandschutztages 2017 beschießt das ESK Cobra Acetylengasflaschen. 

Video: Blaulicht/Christof Oswald

Sponsoren

BLAULICHT-Archiv

 

 

BLAULICHT online lesen:

Im Archiv finden Sie – bis auf die drei letzten Ausgaben – alle BL-Magazine bis 2013.

Grafik-Downloads

Foto-Download

Abo-Service

Abo gefällig?

Abonnieren Sie die größte
Fachzeitschrift für Brandschutz
und Feuerwehrtechnik

Abonnement bestellen...

Kontakt

Redaktion Blaulicht
Tel.: +43 316 - 69 63 90
Fax: +43 316 - 69 63 80

E-Mail-Redaktion:
redaktion@blaulicht.at

E-Mail-Werbung:
werbung@blaulicht.at

E-Mail-Abo:
aboservice@blaulicht.at