Oktober032017
SCHWERER VERKEHRSUNFALL AUF DER B186 BEI HUBEN 18:12 Uhr // TIROL // Autor: Pressedienst der FF Huben
Wegen eines Frontalzusammenstoßes auf der B186 im Bereich Winkle mussten am Samstag, den 23. September, gegen 15.00 Uhr die Feuerwehren Huben und Längenfeld ausrücken.

BERGUNG DER VERLETZTEN
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war die Lage durch die teils schwer verletzten Personen nicht einfach.
Den Großteil der Verletzten konnte die Feuerwehr Huben schnell bergen, eine Person jedoch musste von der Feuerwehr Längenfeld mittels Bergeschere befreit werden.

ABTRANSPORT
Drei Personen mussten mit den Notarzthubschraubern, eine leicht verletzte Person mit dem RTW in die umliegenden Krankenhäuser abtransportiert werden.

IM EINSATZ 
Feuerwehr Huben,
Feuerwehr Längenfeld,
Polizei,
Rotes Kreuz Längenfeld und Sölden,
Notarzt Hubschrauber C1, C5 und Martin 2.

Fotos: FF Huben, ÖA BFV Imst

Totaler Crash auf der B186 bei Huben

Folge des Frontalzusammenstoßes

Auch das zweite beteiligte Fahrzeuge wurde total zerstört

Die Einsatzstelle des Unfallszenarios

Insgesamt standen drei Helikopter im Einsatz

Besuchen Sie uns auf facebook

 

 

FireGuide 2017

Österreichs größter
Feuerwehr-Marktplatz


Printausgabe

Beschuss

Brandversuch in der FWSZ-Lebring am 14. September. Im Rahmen des Brandschutztages 2017 beschießt das ESK Cobra Acetylengasflaschen. 

Video: Blaulicht/Christof Oswald

Sponsoren

BLAULICHT-Archiv

 

 

BLAULICHT online lesen:

Im Archiv finden Sie – bis auf die drei letzten Ausgaben – alle BL-Magazine bis 2013.

Grafik-Downloads

Foto-Download

Abo-Service

Abo gefällig?

Abonnieren Sie die größte
Fachzeitschrift für Brandschutz
und Feuerwehrtechnik

Abonnement bestellen...

Kontakt

Redaktion Blaulicht
Tel.: +43 316 - 69 63 90
Fax: +43 316 - 69 63 80

E-Mail-Redaktion:
redaktion@blaulicht.at

E-Mail-Werbung:
werbung@blaulicht.at

E-Mail-Abo:
aboservice@blaulicht.at