August122017
SCHWERER VERKEHRSUNFALL IN BAD ISCHL 09:36 Uhr // OBERÖSTERREICH // Autor: Pressedienst der FF Bad Ischl
HFW Bad Ischl und FW Rettenbach im Einsatz.

ALARM
„B145 - Höhe Mosergütl, Aufräumungsarbeiten nach VU“, mit dieser Einsatzmeldung wurden am 11. August, um 18.58 Uhr die Kameraden der Feuerwache Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein alarmiert.

KOLLISION
Ein Kleintransporter fuhr auf der B145 in Richtung Ebensee, als er aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn abkam. Dabei dürfte das Fahrzeug mit der Lärmschutzwand kollidiert und auf die Leitplanke aufgefahren sein. Das Fahrzeug kam schließlich auf der Fahrerseite zum liegen.

VERLETZT
Der Lenker erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades. Zwei Türen der Beifahrerseite blieben – aufgrund der Wucht des Zusammenstoßes mit der Lärmschutzwand – in dieser stecken.
Nachkommende Verkehrsteilnehmer alarmierten das Rote Kreuz sowie die Freiwillige Feuerwehr.

NACHALARMIERUNG
Beim Eintreffen der Feuerwache Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein war der verletzte Lenker vom Roten Kreuz Bad Ischl ins LKH Bad Ischl abtransportiert worden. Aufgrund der Größe des Schadensereignisses wurde die Hauptfeuerwache Bad Ischl nachalarmiert.

LANGWIERIGE AUFRÄUMARBEITEN
Die Aufräumarbeiten waren langwierig, da die Trümmer des Unfallfahrzeuges weit auf der Straße verteilt wurden. Ausgetretene Betriebsflüssigkeiten wurden mittels Ölbindemittel gebunden. Das Unfallfahrzeug wurde mittels des Krans des schweren Rüstfahrzeuges wieder auf seine Räder gestellt und anschließend abtransportiert.
Die beiden Türen, welche in der Lärmschutzwand steckten, ließen sich nicht so leicht aus dieser lösen. Unter Zuhilfenahme einer Motorflex wurden sie schließlich aus der Lärmschutzwand herausgeschnitten. Nach rund 90 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.
Während der Dauer des Einsatzes musste die B145 im Unfallbereich gänzlich gesperrt werden.

IM EINSATZ
Insgesamt standen 18 Feuerwehrleute mit fünf Feuerwehrfahrzeugen im Einsatz.
Die Aufnahme des Unfalles erfolgte durch eine Sektorstreife der Polizeiinspektion Bad Ischl.

Fotos: FF Bad Ischl

Ein Kleintransporter kollidierte mit der Lärmschutzwand und kippte um

Während der Dauer des Einsatzes musste die B145 im Unfallbereich gänzlich gesperrt werden

Unter Zuhilfenahme einer Motorflex wurden die steckengebliebenen Fahrzeugtüren aus der Lärmschutzwand herausgeschnitten

Besuchen Sie uns auf facebook

 

 

FireGuide 2017

Österreichs größter
Feuerwehr-Marktplatz


Printausgabe

Beschuss

Brandversuch in der FWSZ-Lebring am 14. September. Im Rahmen des Brandschutztages 2017 beschießt das ESK Cobra Acetylengasflaschen. 

Video: Blaulicht/Christof Oswald

Sponsoren

BLAULICHT-Archiv

 

 

BLAULICHT online lesen:

Im Archiv finden Sie – bis auf die drei letzten Ausgaben – alle BL-Magazine bis 2013.

Grafik-Downloads

Foto-Download

Abo-Service

Abo gefällig?

Abonnieren Sie die größte
Fachzeitschrift für Brandschutz
und Feuerwehrtechnik

Abonnement bestellen...

Kontakt

Redaktion Blaulicht
Tel.: +43 316 - 69 63 90
Fax: +43 316 - 69 63 80

E-Mail-Redaktion:
redaktion@blaulicht.at

E-Mail-Werbung:
werbung@blaulicht.at

E-Mail-Abo:
aboservice@blaulicht.at