Juli012018
SCHWERER VERKEHRSUNFALL IN WEITERSFELD 13:24 Uhr // BFV RADKERSBURG // Autor: Presseteam BFVRA
Auf der B69 kam es zu Kollision zweier Personenkraftwagen. Dabei wurden sechs Personen verletzt.

UNFALLHERGANG
Am 30. Juni kollidierten auf der B69 zwei PKW. Ein Autolenker wollte stehenden Autos ausweichen und prallte in der Folge in ein entgegenkommendes Auto.
Ein 20-jähriger aus dem Bezirk Südoststeiermark fuhr um 8.50 Uhr mit seinem PKW von Mureck kommend in Richtung Lichendorf. Vor ihm hielten mehrere Fahrzeuge verkehrsbedingt an, was der 20-Jährige übersah und seinen Pkw nach links auf die Gegenfahrbahn lenkte.
Dadurch kam es zur Kollision mit einem Pkw, der von einem 37-jährigen polnischen Staatsbürger gelenkt wurde. Das Fahrzeug des 20-Jährigen wurde auf einen Gehweg geschleudert. Der PKW des Polen überschlug sich und blieb im Straßengraben liegen.

FEUERWEHREINSATZ
Die Feuerwehren Weitersfeld an der Mur, Lichendorf und Mureck wurden um 8.58 Uhr zum Einsatzort alarmiert. Mittels hydraulischem Rettungsgerät musste eine Person aus einem Fahrzeug befreit werden. Mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 12 wurde die verletzte Person ins Krankenhaus abtransportiert.

STRASSENSPERRE
Die B69 musste für den gesamten Verkehr total gesperrt werden. Die Straßensperre konnte erst um 10.45 Uhr wiederaufgehoben werden.

IM EINSATZ
An der Unfallsstelle waren die Feuerwehren Weitersfeld an der Mur, Lichendorf und Mureck mit vier Fahrzeugen und 26 Mann, das Rote Kreuz mit zwei Rettungs- und einem Notarztwagen sowie der Hubschrauber Christophorus 12 im Einsatz.

EINSATZSTATISTIK
FF Weitersfeld mit RLF und MTF,
FF Lichendorf mit TLF,
FF Mureck mit TLF und SRF,
1 x Notarzt-Einsatzwagen,
2 x Rotes Kreuz Einsatzfahrzeuge,
1 x ÖAMTC Christophorus 12.

Fotos: Presseteam BFVRA, Johannes Schreiner

 

Quellen: BFVRA und ORF

 

 

Mittels hydraulischem Rettungsgerät musste eine Person aus einem Fahrzeug befreit werden

Drei Feuerwehren mit 26 Mann standen im Einsatz

Insgesamt wurden sechs Personen verletzt

Einer der beiden schwer beschädigten Personenkraftwagen

Mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 12 wurde eine verletzte Person ins Krankenhaus abtransportiert

Besuchen Sie uns auf facebook

 

 

FireGuide 2017

Österreichs größter
Feuerwehr-Marktplatz


Printausgabe

Führungswechsel

Wahlrede: Der neue steirische Landesfeuerwehrkommandant, Reinhard Leichtfried, erläutert seine Strategie. Foto: Franz Fink

Stellvertreter gewählt

Dankesrede von Landesfeuerwehr- kommandant-Stellvertreter Erwin Grangl. Foto: Franz Fink

Sponsoren

BLAULICHT-Archiv

 

 

BLAULICHT online lesen:

Im Archiv finden Sie – bis auf die drei letzten Ausgaben – alle BL-Magazine bis 2013.

Grafik-Downloads

Foto-Download

Abo-Service

Abo gefällig?

Abonnieren Sie die größte
Fachzeitschrift für Brandschutz
und Feuerwehrtechnik

Abonnement bestellen...

Kontakt

Redaktion Blaulicht
Tel.: +43 316 - 69 63 90
Fax: +43 316 - 69 63 80

E-Mail-Redaktion:
redaktion@blaulicht.at

E-Mail-Werbung:
werbung@blaulicht.at

E-Mail-Abo:
aboservice@blaulicht.at