September082018
VERMISSTENSUCHE: DEUTSCHER WANDERER TOT AUFGEFUNDEN 23:15 Uhr // TIROL // Autor: OBI Roland Egger, BFV Kufstein
Im Bezirk Kufstein (Tirol) ist Dienstagnachmittag, den 4. September ein vermisster Deutscher tot aufgefunden worden.

Der Mann wurde im alpinen Gelände bei Rettenschöss und Walchsee vermisst. Nach ihm wurde in einer großen Suchaktion mit Bergrettung, Hubschrauber und Drohnen gesucht.
Laut Polizei stürzte der 61-Jährige in einem Waldstück über eine Steilstufe und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

SEIT MONTAG VERMISST
Der Mann war seit Montag 16.00 Uhr vermisst. Noch in der Nacht wurde eine umfangreiche Suche gestartet, die am Dienstag gegen 4.00 Uhr ergebnislos abgebrochen werden musste. Um 8.00 Uhr wurde die Suche nach dem 61-jährigen Deutschen wieder aufgenommen.

VERIRRT
Der Mann war Teil einer Gruppe von Wanderern, die sich verirrt hatten. Die etwa zehn bis fünfzehn Wanderer wollten am Montagnachmittag von einer Hütte talwärts gehen, als sie sich verirrten und in mehrere Gruppen aufteilten. Als sie schlussendlich zu ihrer Unterkunft gelangten bemerkten sie das Fehlen des Mannes.

Drohne und hubschrauber
Am Dienstag waren Dutzende Leute von der Bergrettung mit zwei Suchhunden sowie die Alpinpolizei im Einsatz. Unterstützung bekamen die Suchmannschaften aus der Luft durch einen Polizeihubschrauber und eine Drohne des Bezirksfeuerwehrverbandes Kufstein.

Fotos: Zoomtirol

Eine Drohne des BFV Kufstein stand bei der Vermisstensuche im Einsatz

Drohne nach dem Start

Besuchen Sie uns auf facebook

 

 

FireGuide 2017

Österreichs größter
Feuerwehr-Marktplatz


Printausgabe

14. internationaler Frauentaler Herbstlauf!

7. Oktober 2018

weitere Infos

zur Anmeldung

BLAULICHT-Archiv

 

 

BLAULICHT online lesen:

Im Archiv finden Sie – bis auf die drei letzten Ausgaben – alle BL-Magazine bis 2013.

Grafik-Downloads

Foto-Download

Abo-Service

Abo gefällig?

Abonnieren Sie die größte
Fachzeitschrift für Brandschutz
und Feuerwehrtechnik

Abonnement bestellen...

Kontakt

Redaktion Blaulicht
Tel.: +43 316 - 69 63 90
Fax: +43 316 - 69 63 80

E-Mail-Redaktion:
redaktion@blaulicht.at

E-Mail-Werbung:
werbung@blaulicht.at

E-Mail-Abo:
aboservice@blaulicht.at