Mai052018
VIRTUAL REALITY AM BLAULICHT-STAND 15:42 Uhr // STEIERMARK // Autor: BR d. V. Rudolf Lobnig
Die Feuerwehrfachzeitschrift Blaulicht war beim „Fest für Alle“ am 4. Mai 2018 in Lebring als Aussteller mit eigenem Stand präsent. Mit der Firma „REAL SIM“ aus Oberösterreich als Ausstellungspartner, konnten die Besucher am Blaulicht-Stand Virtual Reality hautnah und eindrucksvoll erleben.

NEUE MEDIEN
Die neuen Medien „Virtual Reality“ und „Serious Games“ werden immer mehr im Ausbildungsbereich eingesetzt. Diesem Trend kann sich auf Dauer auch die Feuerwehr nicht verschließen. Neben einer realitätsnahen, gefahrlosen und umweltschonenden Ausbildung eröffnen sich dabei noch weitere Anwendungsmöglichkeiten.

UNTERSCHIEDLICHEN ANWENDUNGSFORMEN
Virtual und Augmented Reality dringen in ihren unterschiedlichen An-wendungsformen, wie die Computernutzung zur Einsatzplanung, die Atemschutzüberwachung und das Flashover-Training in Brand-simulationsanlagen, in den Ausbildungsbetrieb der Feuerwehren vor. Besonders das Üben in einer virtuellen Umgebung und die Bereitstellung zu-sätzlicher Informationen zur „realen“ Wirklichkeit bringen enorme Vorteile. Gleiches gilt auch für so genannte „Serious Games“, die nicht nur Kindern und Jugendlichen spielerisch das ABC eines brandschutz-gerechten Verhaltens beibringen, sondern auch im Bereich des E-Learnings Feuerwehrangehörigen das entsprechende Know-how interaktiv vermitteln können.

PRAKTISCHE ERFAHRUNGEN
Im Blaulicht-Zelt konnten die Besucher in die Welt von „Virtual Reality“ eintauchen und die Möglichkeiten mit persönlichen Eindrücken erleben.
Das Ansfeldener Unternehmen „REAL SIM“ (OÖ) hatte eine Einheit mit zwei verschiedenen VR-Brillen aufgebaut und den Besuchern die Gelegenheit gegeben, die Welt von „Virtual Reality“ praktisch zu erleben.
„REAL SIM“ bietet Feuerwehren virtuelle Trainingseinheiten für 15 bis 30 Personen (4 bis 8 Std.) zu äußerst fairen Preisen an. Nähere Infos unter www.realsim.at .

Fotos: Oswald

Feuerwehrpräsident Albert Kern testete im Blaulicht-Zelt die Möglichkeiten von „Virtual Reality“

Auch Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Josef Krenn ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen „Virtual Reality“ auszuprobieren

ELFR Dr. Otto Widetschek nahm ebenfalls „Virtual Reality“ unter die Lupe

Ebenfalls am Blaulicht-Stand: Schulleiter OBR d. LFV DI (FH) Gerhard Grain mit VR Brille

Interessierte sich ebenfalls für das Virtual Reality-Thema: ELFA Dr. Bernd Mayer

Das Blaulicht-Team stand Rede und Antwort: Ing. Ewald Hofer, HBI Andreas Reiter, BR d. V. Rudolf Lobnig und Rudolf Lobnig jun.

Das Blaulicht-Zelt beim „Fest für Alle“ in der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark

Besuchen Sie uns auf facebook

 

 

FireGuide 2017

Österreichs größter
Feuerwehr-Marktplatz


Printausgabe

14. internationaler Frauentaler Herbstlauf!

7. Oktober 2018

weitere Infos

zur Anmeldung

BLAULICHT-Archiv

 

 

BLAULICHT online lesen:

Im Archiv finden Sie – bis auf die drei letzten Ausgaben – alle BL-Magazine bis 2013.

Grafik-Downloads

Foto-Download

Abo-Service

Abo gefällig?

Abonnieren Sie die größte
Fachzeitschrift für Brandschutz
und Feuerwehrtechnik

Abonnement bestellen...

Kontakt

Redaktion Blaulicht
Tel.: +43 316 - 69 63 90
Fax: +43 316 - 69 63 80

E-Mail-Redaktion:
redaktion@blaulicht.at

E-Mail-Werbung:
werbung@blaulicht.at

E-Mail-Abo:
aboservice@blaulicht.at